immer weiter in Bearbeitung .... :-)

Antioxidantien: verhindern unerwünschte Oxidationen (s. Radikale), natürl. Vitamine A,C,E, Enzyme: Superoxiddismutase (SOD), Glutathionperoxidase (GPX), Katalase, sekundäre Pflanzenstoffe: Carotinoide, Flavonoide, Anthocyane, Phytoöstrogene(in: Gemüse/Obst, Kräutern, Samen, Keimlingen, Nordihydroguajaretsäure: Blätter d. Kreosotbusches..)

Artgerechte Tierhaltung - gibt es das?

Atma-Kriya Yoga

Biophotonen s.a. Lichtquanten

Getreide

Glossar zu "Bhakti marga" = : von ABHANGA  über Sanskrit, Veden bis zu ZAMZAM

Human-Design System

Kasein

Kinesio-Tape

Laktose: Zucker der (s.) Milch

Lichtkanal: einfaches Verbindungs- und Transformationstool

Lichtnahrung, Prana, s.a. Sungazing

Live-Wave Pflaster: aktiviert Energiebahnen per "Lichtansaugung"

Milch: Erstlebensmittel der Säuger (Monate bis 2Jahre) - schafft beste Lebensbedingungen, später nicht mehr notwendig, kann verschleimen (s. Kaseine) und abführend wirken (s. Laktose)

MMS 1 (Natriumchlorit:, NaCl2 und Säureaktivator - es enststeht ClO2=Chlordioxid,  n. Jim Humble, hochwirksam geg Anaerobier: Parasiten, Bakterien, Keime, Viren; auch MMS 2 ... s. http://josef-stocker.de/mms2.pdf

Natur

NES-Pro Vision-Scan

NES mi Health-System

Nüsse sollten mind. 8h in Wasser gelegt werden, dann bei 38° trocknen vor dem Essen (Enzymreaktionen - die Verträglichkeit steigt)

OM-Healing Gruppenheilungstechnik auf Frequenzbasis mit dem göttlichen Urton "AUM"

ORAC = Oxygen Radical Absorption Capacity = Potenz, freie, aggressive Radikale unschädlich zu machen,  µmol TE/100 g = Mikro Mol Trolox Equivalent, ca. 5000-7000 ORAC an Antioxidantien braucht Mensch tägl. aus Naturstoffen, je höher der ORAC Wert, desto stärker die antioxidative Kapazität eines Stoffes

Pre(ä)biotika alle nichtverdaubaren Stoffe, die z.B. Darmbakterien Anzusiedelung/Wuchs ermöglichen (meist best. Kohlenhydrate: Inulin, Lactulose, Lactitol, Raffinose, Stachyose - Fructane und Oligofructose

Probiotika lebende Schleimhautbaktierien, quasi das Gegenteil von Antiobiotika; mind 500 versch. Bakterienstämme leben im menschl. Darmsystem = Lebenswurzel; Kombi aus Probiotika und Prebiotika = Synbiotica

Quanten- bzw. Matrixheilung: 2 Punkt-Methode, quasi alle Heilungsstechniken wo 2 Pole, Punkte (Hände u.ä.) im Feld gesetzt werden, basieren darauf

Radikale, freie: für biologische Prozesse wichtige "Elektronenklauer", zu viele sorgen für Zellschäden bis Krebserkrankungen, "Rost an den Zellen", •NO, H2•O2(Sauerstoffperoxid), s. Zigarettenrauch, Bleichmitteln... paarungwilliges Elektron hängt an: C-, N-, O- und Hg-(Quecksilber) oder Halogenen (Flour, Jod, Chlor, Brom, Astat)

Saponine: Sekundäre Pflanzenstoffe, Glycoside, die durch schütteln in Wasser Schaum bilden, wie Seife; lipophiler und hydrophiler Anteil, toxisch geg. Insekten und Kaltblütler

Sauerstoff

Schamanismus

Seele

Sungazing: mit offenen Augen zu sicheren Zeiten in die Sonne blicken (Sonnenauf - bzw.  Sonnenuntergang) - Anwendungsempfehungen beachten! s.a. http://sungazing.de/sungazing-prozess-anwendung.html

Synbiotikum: Unterstützungseffekte Pre- u. Probiotikum: im Tierversuch: Kombi aus Inulin (Präbio.) und Bifidobacterien (Probio.) hatte synergistische antikarzinogene Wirkungen

Vegan: Lebensweise, die quasi komplett auf tierische Anteile verzichtet - in den Naturvölkern nicht zu finden mind. 5% tierische Anteile s. Quetschus Indianer)

Vegetarisch: Fleischlose Lebensweise

Wasser ist nach Luft lebensnotwendigstes Gut (je nach "Sauberkeit"), Informationsträger, Hauptbestandteil der Lebewesen (55-70% im Mensch gesamt, 90% (!) des Gehirns)

Weizen moderne, gegen Fressfeinde hochgezüchtetete Getreidesorten sind meist für unser Darmsystem = Immunsystem unverträglich; evtl. alle moderne Getreide .. s.a. die Saponine