Krankheiten kennt die Medizin nun Tausende (je nach Definition bis 45.000), es bildeten sich mind. 24 med. Fachrichtungen und unterschiedlichste Untersuchungsmethoden. Medikamente mit Nebenwirkungen werden entwickelt ("Drugs") -  oft wurden auf der Symptomebene ("die Spitze des Eisberges") ein bis über 10 Wirkstoffe gegeben. Der Mensch wurde auf Dauer von aussen geregelt - dies erschien unlogisch. Früherkennung von Krankheiten schien "schick" zu sein - und was dann? Ist nicht Vorbeugung durch WissenBewusstsein, Natürlichkeit, Freiheit und Vertrauen zur Gesundung  zum Erhalt des Wohls wichtiger?

Eigene Stärken zu erkennen und "Schwächen" des Organismus durch  universelle Liebe, Ge(h)danken,  Be-greifen,  Ent-wicklung und zielgeführte Hand-lung zu wandeln (das TUN),  führt  zum  Wohl.

Somit ist Krankheit positives: sie ist eine Wegfindung mit hohem Energiepotential (siehe Gesundheit); denn: es gibt immer eine Lösung, wenn der Mensch dazu bereit ist und seine  individuelle Lösungsstufe/Erkenntnis akzeptiert / erreicht hat.

Erkrankungsursachen = alles, was das Individuum aus dem Lot brachte (Energieflussblockaden, Selbstsabotage, Glaubenssätze; traumatische Konflikte (bis 10. Fötalmonat (Biochemie der Mutter), Geburtsvorgang Kaiserschnitt, Zange, Saugglocke, Kindheitserlebnisse, Abgrenzung/Pubertät, "schwarze Pädagogik" (unsinnige Bestrafung), Ängste (vor: Tod, Trennung, Minderwertigkeit), Verluste, etwas nicht verdaut haben, nicht schlucken, sehen, hören, riechen können, Kriegserlebnisse, ..), Luftmangel (optimierte Atmung: 1. CO2 raus - 2. O2 rein), Wasser-, Lichtmangel (Tageslicht - Vitamin D3-Mangel, Depressionen), regelmässiger Mangel an: vollreifem Gemüse, Obst, Beeren, Omega 3-Fetten.. Übersäuerung, Entzündung, synthetische und antibiotisch (="gegen Lebendes") wirkende Stoffe, freie Radikale, Herbizide - Pestizide - Pilzgifte ("betrunken ohne zu trinken"), aggressive Leichengifte (tote = wurzelbehandelte Zähne), Schwer- bis Leichtmetalle (Quecksilber, Blei, Cadmium, Zinn - Aluminium), Parasiten; alle, die Immunsysteme überfordernden Situationen, Unfälle mit Narbenbildungen (seelisch-körperlich), Störungen des Cranio-Sacralen-Systems (z.B. Atlas/Axisblockierung oder -verlagerung mit KISS-Syndrom, andere Gelenksblockaden: ISG, OSG, Kiefergelenk, Schädelnähte, Geopathologische Störzonen, Elektrosmog..), Erlebnisse der Vorfahren (s. Epigenetik -  ich denke bedeutsamer als die klassisch-genetische Wissenschaft s. Seite "nützliche Links").
Ziel: die autonome Regelkreisläufe des Menschen reaktivieren, die Ich-Findung und Selbst-Heilung im Innen anregen :-) (im Gegensatz zu: vom Aussen regiert werden = "Vogel friss oder stirb! :-( ".